Leder als Naturwerkstoff benötigt regelmäßig Pflege, im Idealfall alle 6-9 Monate (je nach Nutzung).

Ähnlich der Haut vom Menschen braucht Leder Feuchtigkeit um nicht spröde zu werden.

Sollte diese nicht regelmäßig hinzugefügt werden entstehen nach und nach Risse im Leder.

Diese Risse kann man gut mit Verletzungen auf der Haut vergleichen, es bleiben Narben zurück.

Um dem vorzubeugen ist eine regelmäßige Reinigung und Pflege unabdingbar.

Sollten sie ein Fahrzeug besitzen, welches ein stark beanspruchtes Leder

mit Rissen und extrem trockenen Stellen aufweist, hilft meist nur noch ein Austausch.

Um allerdings bei Oldtimern die Originalität nicht zu beeinträchtigen,

kann man durch Lederfärbung und Auffüllung das ein oder andere "retten".

Sprechen sie uns diesbezüglich gerne an.